Willkommen in der Fromagerie am Blauen Wunder / Schillerplatz Dresden

 

Rezepte mit Käse

Käseauflauf

Zutaten :
1 Reblochon-Käse
500 g Kartoffeln
2 mittelgroße Zwiebeln
250 g mageren Speck

Rezept :
In einer Pfanne die Zwiebeln in etwas Fett dünsten. Die Speckwürfel dazugeben und 10 Min. anbraten. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden und sie anschließend 20 Min. in etwas Fett garen. Die Speck-Zwiebel-Mischung sowie die Kartoffeln in eine feuerfeste Form geben, den Käse in zwei Hälften teilen und auf die Kartoffeln legen. Die Auflaufform in den auf 200°C vorgeheizten Backofen stellen und 25 Min. backen.

 

Käsefondues

Wie Raclette ist auch das Käse-Fondue ein Schweizer Nationalgericht. Ursprünglich stammt es jedoch aus den Savoyer Alpen in Frankreich. Von dort kam es aber schon bald in die französischsprachige Westschweiz. Beim Käse-Fondue werden verschiedene Käsesorten geschmolzen und mit Gewürzen und Weißwein verfeinert. Gedippt wird mit Weißbrotwürfeln.

 

Appenzeller Käsefondue

Zutaten (für 4 Personen)

1 Knoblauchzehe, 5 dl herber Weisswein, 300 g Emmentaler Käse grob geraffelt, 400 g Appenzeller Käse grob geraffelt, 3 Esslöffel Stärke (Maizena), 2 cl Kirsch, 1 kg dunkles Bauernbrot (bis zwei Tage alt!)

Zubereitung

Das Caquelon mit einer Knoblauchzehe ausreiben. Den Wein in die Fonduekachel gießen und erwärmen. Die restliche Knoblauchzehe hineinpressen. Den geraffelten Käse nun nach und nach unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel zugeben. Das Stärkemehl im Kirsch anrühren und zum Käse geben, sobald der Käsebrei zu kochen beginnt. Weiter rühren und noch einmal leicht aufkochen lassen.

Die Fondue auf den Brenner stellen und diesen so regulieren, dass die Käsemasse gerade noch leicht köchelt. Das in Würfel geschnittenen Brot mit der Gabel unter rühren durch das Fondue ziehen und sofort geniessen.

Tipps

Man kann die Mengen der einzelnen Käsearten nach Belieben auch variieren. Je höher der Anteil des Appenzellers, desto kräftiger schmeckt die Fondue. Nach belieben kann mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt werden.

 

Fondue Maison

Zutaten (für 4 Personen)

800 g Fondue-Mischung (380 g Gruyère mi-salé, 140 g Raclettekäse, 140 g Fribourger Vacherin "Classic", 140 g Vacherin "Selcet"), 3 dl trockener Weisswein (Fendant oder Rèze), 2 Knoblauchzehen, 1 Schalotte, Pfeffer aus der Mühle, Muskat, 1 cl Kirsch, 2 Teelöffel Maizena (Maisstärke), 1 Esslöffel geschlagener Rahm, 600-800 g Brot

Zubereitung

Den Wein in ein Caquelon giessen. Eine halbe Knoblauchzehe auspressen und zusammen mit dem restlichen Knoblauch dazugeben. Gruyère und Gewürze beifügen und langsam aufkochen. Wenn der gruyère fast geschmolzen ist, die beiden unterschiedlich gereiften Vacherin und den Raclettekäse dazugeben. Unter ständigem Rühren langsam schmelzen lassen (nicht kochen lassen!). Maizena im Kirsch auflösen und unterrühren. Zum Schluss mit dem Rahm verfeinern.

Mit mundgerecht geschnittenen Brotstückchen servieren.

Tipps

Wenn sich das Fondue scheiden will oder Klumpen bildet, etwas Zitronensaft beifügen. Wenn die Käsemasse zu dick wird, mit Wein verdünnen. Wenn sie zu dünn wird mit zusätzlichem Maizena im Kirsch verdicken. Originell wirkt gemischtes helles und dunkles Brot. Es gibt Leute die dazu Kümmelbrot schätzen, doch das ist weniger nach dem Gousteau von foodnews.

 

Fondue Moitiè-Moitié

Zutaten (für 4 Personen)

400 g geriebener oder geraffelter Gruyère, 400 g geschnetzelter Freiburger Vacherin, 1 halbierte Knoblauchzehe, 3.5 dl Weisswein, 1 Teelöffel Zitronensaft, 4 gestrichene Teelöffel Maizena (Maisstärke), 1 Gläschen Kirsch, 1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung

Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben. Den Gruyère mit der Maisstärke vermischen und zusammen mit dem Weisswein und dem Zitronensaft unter kraftigem Rühren aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und den Vacherin beigeben. Das Fondue rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Das Fondue nicht mehr kochen lassen! Den Kirsch beigeben und mit wenig Cayennepfeffer würzen. Das Fondue auf dem Rechaud nur noch warm halten und keinesfalls zu stark erhitzen.

 

Fondue Mont d'Or

Zutaten (für 4 Personen)

800 g Vacherin Moint d'Or (ohne Rinde und möglichst reif), 1 halbierte Knoblauchzehe, 2 dl Weisswein, 2 gestrichene Löffel Maisstärke (Maizena), 1 Gläschen Calvados, 1 Bund Schnittlauch, Pfeffer, Muskat, Paprika, Cayennepfeffer

Zubereitung

Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben. Den Vacherin im Weisswein bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen. Die Maisstärke in etwas Calvados auflösen und ins Caquelon geben. Kurz aufkochen, würzen und sofort servieren. Den fein gehackten Schnittlauch bei Tisch über das Fondue streuen.

 

Genfer Käsefondue

Zutaten (für 2 Personen)

1/2 Knoblauchzehe, 2.5 dl herber Weisswein, 350 g Greyerzer Käse, 4 Esslöffel Süssrahm, 1/4 Teelöffel weisser Pfeffer, 1/4 Teelöffel frisch geriebenes Muskatnuss, 3 Esslöffel Stärkemehl (z.B. Maizena), 1 cl Kirsch, 150 g frische, kleine Champignons, 1 kg Weissbrot (Baguette)

Zubereitung

Das Caquelon mit einer Knoblauchzehe ausreiben, mit dem Wein füllen, die geschälte Knoblauchzehe hineinpressen und erhitzen. Den geraffelten Käse langsam im Wein auflösen. Zwischenzeitlich den Rahm zufügen. Vorsichtig mit Pfeffer und der geriebenen Muskatnuss würzen. Das Stärkemehl mit dem Kirsch anrühren und das Fondue binden. Gleichzeitig die gut gereinigten und in ganz dünne Scheibchen geschnittenen Champignons hinzugeben.

Tipps

Die Champignons konnen vor der Verwendung im Fondue in etwas Butter kurz gedünstet werden. Wer die Champignons lieber etwas knackig möchte, verwendet die Pilze roh und gibt sie erst kurz vor dem Anrichten des Fondues in die Käsemasse. Anstelle der Champignons kann man auch 10 g getrocknete Morcheln verwenden. Diese müssen vorgängig eingeweicht, und durch gründliches Waschen von Sand befreit werden. Man dünstet Sie ebenfalls in Butter an. Zusätzlich zu den Champignons kann man auch noch 2-4 Esslöffel Tomatenwürfelchen ins Fondue geben. Dazu werden die festen Tomaten blanchiert, enthäutet, vom Stiel befreit und noch entkernt.

 

Schweizer Fondue

Zutaten (für 4 Personen)

1 Knoblauchzehe, 3 dl Weisswein, 1 Teelöffel frischer Zitronensaft, 300 g geriebener Sbrinz, 200 g geraffelter Raclette Kase, 300 g geraffelter Schweizer Tilsiter (rote Etikette), 3 gestrichene Teeköffel Maizena (Maisstärke), 1 Gläschen Kirsch, Pfeffer aus der Mühle, wenig Muskatnuss

Zubereitung

Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben. Sbrinz, Raclette-Käse und Tilsiter mit Maizena vermischen und zusammen mit Weisswein und Zitronensaft unter ständigem Rühren aufkochen. Den Kirsch hinzugeben und mit Pfeffer und wenig Muskatnuss würzen. Auf dem Rechaud amTisch weiterköcheln lassen und zwischendurch immer wieder mit der Gabel rühren.

 

Neuenburger Käsefondue

Zutaten (für 4 Personen)

1 Knoblauchzehe, 3 dl spritziger (neuenburger) Weisswein, 400 g milder, grob geraffelter Greyerzer, 300 g grob geraffelter, möglichst reifer Emmentaler, 1 Messerspitze Speisestärke (z.B. Kartoffelstärke oder Maizena), weisser Pfeffer, 1 Esslöffel Kirsch, 1 kg Weissbrot oder Brötchen

Zubereitung

Das Caquelon mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe ausreiben. Den Käse zusammen mit dem Weisswein ins Caquelon geben und auf kleiner Flamme langsam und unter ständigem Rühren schmelzen. Kurz bevor die Masse aufkocht, die mit etwas Wein oder kaltem Wasser angerührte Stärke beigeben und sofort weiterrühren. Zuletzt mit weissem Pfeffer aus der Mühle würzen und den Kirsch dazugiessen. Lassen Sie das Fondue dann noch einmal ganz kurz aufkochen.

Tipps

Der Geschmack lässt sich durch die Verwendung anderer Käsesorten verändern. Das Rezept für Neuenburger-Fondue wird z.T. deshalb auch mit Walliser Bergkäse verfeinert.

Ostschweizer Fondue

Zutaten (für 4 Personen)

400 g geraffelter Appenzeller, 400 g geraffelter Schweizer Tilsiter (rote Etikette), 1 halbierte Knoblauchzehe, 3 dl Apfelwein, 1 Teelöffel Zitronensaft, 4 gestrichene Teelöffel Maisstärke (Maizena), 1 Gläschen Obstbranntwein (oder Calvados), Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben. Appenzeller, Tilsiter und Maisstärke vermischen und zusammen mit Apfelwein und Zitronensaft unter kräftigem Rühren aufkochen. Den Obstbranntwein dazugeben und mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. Nochmals kurz aufkochen und sofort servieren.

Tête de Moine Fondue

Zutaten (für 4 Personen)

500 g geriebener oder geraffelter Gruyère, 300 g geraffelter Tête de Moine, 1 halbierte Knoblauchzehe, 3.5 dl Weisswein, 1 Teelöffel Zitronensaft, 4 gestrichene Teelöffel Maisstärke (Maizena), 1 Gläschen Kirsch, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben. Gruyère und Tête de Moine mit Weizenstärke vermischen und zusammen mit Weisswein und Zitronensaft unter kräftigem Rühren aufkochen, bis der Käse geschmolzen ist. Den Kirsch hinzufügen und mit Pfeffer un Muskatnuss würzen. Sofort servieren.

 

Walliser Tomatenfondue

Bei diesem Tomatenfondue benutzt man kein Brot. Der Käse wird auf kleine Kartoffeln geschöpft.

Zutaten (für 3-4 Personen)

800 g geraffelter Käse (je zur Hälfte Gruyère misalé und Raclettekäse), 2 dl Tomatensugo (aus Pelati, Karotten, Schalotten, Knoblauch, Salz, Pfeffer und fein gehackten, gemischten Kräutern), wenig Fendant (oder anderer trockener Weisswein), Pfeffer, 2 Teelöffel Maizena (Maisstärke), wenig Kirsch, 2 Esslöffel Vollrahm, 1 kg kleine, festkochende Kartoffeln (z.B. Sorten Stella oder Charlotte), etwas fein gehackte Kräuter (Petersilie, Oregano, Majoran, Kerbel, Basilikum, Rosmarin, Thymian)

Zubereitung

Kartoffeln waschen und ungeschält weich garen. Die Tomatensauce zubereiten. Diese zusammen mit dem Käse und einem Schuss Weisswein im Caquelon langsam aufkochen lassen, bis es leicht köchelt. Zwischenzeitlich Maizena in etwas Kirsch auflösen. Fondue mit Pfeffer abschmecken und mit Rahm verfeinern. Nach Belieben mit fein gehackten Kräutern bestreuen.

Mit Kartoffeln servieren. Mit einer geeigneten KelleFondue auf den Teller schöpfen und zusammen mit den Kartoffeln geniessen.


Suche im Shop

Information:
Zur Zeit ist leider kein Onlineeinkauf möglich, bitte bestellen Sie ihre Ware telefonisch oder per FAX unter 03513129899.
Vielen Dank, Ihre Annett Weck.

Klick Sachsen (Regional einkaufen)
"Klick Sachsen" eine Initiative von RADIO PSR

Wußten Sie daß ..
.. Parmigiano Reggiano, kurz Parmesan genannt,der bekannteste und typischste italienische Käse für Pasta & Co ist. Er ist ein halbfetter und extra harter Hartkäse aus Kuhmilch, der mindestens ein Jahr reift, meistens aber zwei oder drei Jahre. Jung wird er als Tafelkäse gegessen, mittelalt verwendet man ihn zum Kochen und als Reibekäse. Seine Herkunft ist die Emilia-Romagna.

Spiel um das Sektfrühstück
mit JUMP und Rotkäppchen. Die Tagesaufgabe vom 16. November 2006 haben wir gelöst. Vielen Dank an alle die uns unterstützt haben.. [mehr..]

Der MDR (Lexi-TV) war bei uns.
Allein in Europa gibt es mehr als 400 verschiedene Käsesorten. Käse aus Frankreich, Schweiz, Italien, Deutschland ist ein Milchprodukt mit Zukunft. [mehr..]

VOX - Das perfekte Dinner
Unsere Kundin Olympia hat am perfekten Dinner teilgenommen und mit dem VOX Team bei uns für ihr perfektes Dinner eingekauft.

Vorspeise: Linguine alla Puttanesca - mit Oliven-Sardellen-Paste und Kapern
[das komplette Rezept..]

Hauptspeise: Dorade mit Paprika und Radicchiosalat - "Orate in cartoccio"
[das komplette Rezept..]

Dessert: Crema Pasticcera
[das komplette Rezept..]


Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!


AGBs / Datenschutz Versandkosten Kontakt / Impressum